• Schriftgröße verändern:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift zurücksetzen
  • Schrift vergrößern

Ein Koffer erzählt Geschichte(n) – das Museumskoffer-Projekt

Ein Koffer erzählt Geschichte(n) – das Museumskoffer-Projekt

Der „Museumskoffer“ ist ein museumspädagogisches, didaktisch aufbereitetes Projekt des Museumsvereins Hameln e.V., das mit Unterstützung der Firma Lenze und der Stadtwerke Hameln für Kindergärten, Schulen oder Senioreneinrichtungen angeboten wird.

Als mobiles „Museum im Kleinen“ kommen die Museumspädagoginnen Andrea Beißner und Iris Stumpe mit dem Museumskoffer in interessierte Einrichtungen und präsentieren ausgewählte Objekte und Materialien (Originale und Repliken) zu verschiedenen (Wunsch)-Themen, vermitteln anschaulich einen Einblick in die Geschichte Hamelns und machen so Lust auf mehr Museum.

Der Museumskoffer kann zur Vor- und Nachbereitung von Museumsbesuchen genutzt werden.

Zum Thema „Mittelalter“ ist der „Museumskoffer“ z.B. eine Schatzkiste, die neben einem Ritterhandschuh, einem Ritterhelm, Schreibfeder, Pergament und viele andere Objekte enthält, die einen Blick auf die mittelalterliche Geschichte Hamelns geben, dabei dürfen natürlich auch eine Ratte, eine Flöte und ein bunter Rattenfängerhut nicht fehlen.

Material zu bekannten Märchen der Brüder Grimm sowie zu Sagen aus der Region, füllt den Museumskoffer "Grimmsche Märchen und heimische Sagen".

Weitgehend Originalobjekte aus der Steinzeit werden im Koffer "Steinzeit" präsentiert.

Anhand von Objekten aus den 1950er/60er begeben wir uns in die Zeit von Oma und Opa.

Der Museumskoffer "Weihnachten, wie es früher einmal war" ist mit Weihnachtlichem aus der Mitte des 20. Jahrhunderts gefüllt.

Buchungen unter Tel.: (05151) 202-1219, Museumsverein Hameln e.V., Frau Stumpe

Museumskoffer für Kindergärten und Schulen

"Seniorenkoffer"

"Märchenkoffer"

©2013 Museum Hameln, erstellt mit dem dev4u-CMS von a.b.media