• Schriftgröße verändern:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift zurücksetzen
  • Schrift vergrößern

Termine

Gesamt: 12 Treffer

Szenische Führung

Sa. 25 Nov. 2017
14:30 Uhr - 16:00

Die Wallbaums haben viel erlebt und freuen sich ihre Gäste selbst mit der Vergangenheit ihres Hauses und den Lebensgewohnheiten ihrer Zeit bekannt machen. Auf einem Gang durch „ihr“ Haus erfahren Sie Amüsantes und Wissenswertes aus der Hamelner Geschichte. Die Geschwister Wallbaum, beide unverheiratet und kinderlos, schenkten ihr Wohnhaus dem Museumsverein Hameln e.V. und ermöglichten damit 1912 die Einrichtung des Museums an prominenter Stelle.

Anmeldungen unter 05151/202-1215; Kosten: € 10,00 (incl. Museumseintritt).

Landsommer-Führung im Museum Hameln

So. 26 Nov. 2017
14:00 Uhr

Bungelosenstraße, Pflümerweg und Schlägerplatz - zahlreiche Hamelner Straßennamen verweisen auf bekannte Persönlichkeiten und Ereignisse der Stadt. Was es mit der Sedemünderstraße, dem Pflümerweg und anderen Straßennamen auf sich hat, erfahren Sie in dieser unterhaltsamen Landsommer-Führung durch’s Museum. Kosten: 5€ p.P. zzgl. reduzierter Museumseintritt (4€ p.P.)

Treffpunkt: Michaelishof

Informationen unter 05152 8781 von der Gästeführerin Renate Schulte.

Öffentliche Führung

So. 26 Nov. 2017
14:00 Uhr - 15:00

Wer gründete Hameln? Wie sah das Leben hier im Mittelalter aus und wie gelang der Aufstieg zu den bedeutendsten Städten der Region? Weshalb trug Hameln den Beinamen „Gibraltar des Nordens“? Und warum spielten Ratten in der Geschichte um den Rattenfänger eigentlich gar keine Rolle? Erfahren Sie Neues, Überraschendes und Kurioses bei einer Führung durch die Dauerausstellung und tauchen Sie ein in die Geschichte der Stadt.

DerNikolaus kommt ins Museum

Sa. 02 Dez. 2017
15:00 Uhr - 18:00

Wer möchte dem Nikolaus nicht einmal seine Wünsche direkt ins Ohr flüstern? Heute Nachmittag haben große und kleine Besucher im Kaminzimmer des Museums die Gelegenheit dazu. Und zum Beweis gibt es noch ein Foto. Der Eintritt zum Fototermin ist frei!

Öffentliche Führung

So. 03 Dez. 2017
14:00 Uhr - 15:00

Wer gründete Hameln? Wie sah das Leben hier im Mittelalter aus und wie gelang der Aufstieg zu den bedeutendsten Städten der Region? Weshalb trug Hameln den Beinamen „Gibraltar des Nordens“? Und warum spielten Ratten in der Geschichte um den Rattenfänger eigentlich gar keine Rolle? Erfahren Sie Neues, Überraschendes und Kurioses bei einer Führung durch die Dauerausstellung und tauchen Sie ein in die Geschichte der Stadt.

Vortrag: Das Weihnachtsfest in seinen Erscheinungsformen

Do. 07 Dez. 2017
16:00 Uhr

Inbegriff der deutschen Weihnacht ist der Heilige Abend einschließlich Glöckchenklingeln, „Weihnachtsgeschichte“, Bescherung unterm Tannenbaum und Würstchen mit Kartoffelsalat. Unter deutschen Dächern findet am 24. Dezember das Fest statt, das in vielen anderen Ländern erst am 25. gefeiert wird. Dass der Ursprung der „Bescherung“ in einer evangelischen häuslichen Andacht liegt, ist trotz „Stille Nacht“ und Kerzenschein kaum noch zu erahnen. Wie es zum Heiligabend und seinen besonderen Ritualen kam, erläutert Prof. Guido Fuchs, Liturgiewissenschaftler und Publizist, in einem launigen und informativen Vortrag mit viel Musik. Vortrag im Museum Hameln; Eintritt frei.

Elisabeth von Calenberg - die Reformationsfürstin

So. 10 Dez. 2017
14:00 Uhr - 15:00

Die einstündige Kostümführung im Museum Hameln gibt Einblicke in das Leben und Wirken von Elisabeth von Calenberg - Vorkämpferin der Reformation, Schriftstellerin und gelehrte Laientheologin.

Elisabeth wird 1510 in eine bewegte Zeit hinein geboren: Bauernaufstände, Türken- und Religionskriege sowie die Auswirkungen des Hexenhammers verbreiten Angst und Schrecken. Martin Luther bringt mit seinen neuen Lehren das fest gefügte Bild der Kirche ins Wanken. Wie Elisabeth, die der Reformation zunächst kritisch gegenüber steht, zur Vorkämpferin der Reformation wird, zeichnet diese Führung nach.

Kosten: € 2,50 (zzgl. Museumseintritt). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Szenische Führung

Sa. 16 Dez. 2017
14:30 Uhr - 16:00

Die Wallbaums haben viel erlebt und freuen sich ihre Gäste selbst mit der Vergangenheit ihres Hauses und den Lebensgewohnheiten ihrer Zeit bekannt machen. Auf einem Gang durch „ihr“ Haus erfahren Sie Amüsantes und Wissenswertes aus der Hamelner Geschichte. Die Geschwister Wallbaum, beide unverheiratet und kinderlos, schenkten ihr Wohnhaus dem Museumsverein Hameln e.V. und ermöglichten damit 1912 die Einrichtung des Museums an prominenter Stelle.

Anmeldungen unter 05151/202-1215; Kosten: € 10,00 (incl. Museumseintritt).

Öffentliche Führung

So. 17 Dez. 2017
14:00 Uhr - 15:00

Wer gründete Hameln? Wie sah das Leben hier im Mittelalter aus und wie gelang der Aufstieg zu den bedeutendsten Städten der Region? Weshalb trug Hameln den Beinamen „Gibraltar des Nordens“? Und warum spielten Ratten in der Geschichte um den Rattenfänger eigentlich gar keine Rolle? Erfahren Sie Neues, Überraschendes und Kurioses bei einer Führung durch die Dauerausstellung und tauchen Sie ein in die Geschichte der Stadt.

Vortrag: Einblicke in die Hamelner Altstadtarchäologie

Di. 16 Jan. 2018
16:00 Uhr

In seinem Vortrag gewährt der Mittelalter-Archäologe Joachim Schween, M.A., Einblicke in jüngere Untersuchungen der Altstadtarchäologie, abseits der Hauptstraßen. Der Schwerpunkt liegt auf den Ausgrabungen in der Neuen Marktstraße, der Blomberger Straße und der Thietorstraße. Ort: Vortragsraum Museum Hameln; Eintritt ist frei.

Gesamt: 12 Treffer
©2013 Museum Hameln, erstellt mit dem dev4u-CMS von a.b.media